Szegediner Putengulasch

Am Wochenende haben wir ein Rezept für „Szegediner Gulasch“ ausprobiert, allerdings nicht mir Schwein oder Rind, sondern in einer schnellen Variante aus Putengulasch. Das Gericht ist schnell vorbereitet und fast genauso schnell gekocht. Genau das richtige für einen entspannten Sonntag ohne stundenlanges in der Küche stehen.

Diese Zutaten werden für die Zubereitung benötigt | 4 Personen

500 – 600 g Putenfleisch (wahlweise auch Hähnchenbrust), 1 Gemüsezwiebel, 1 Paprikaschote, Speck – oder Katenschinken Würfel, 2 EL Öl, 1 EL Tomatenmark, 1 EL Mehl, 1 EL Paprikapulver (edelsüß), Salz, Pfeffer, Kümmel, 1 Lorbeerblatt, ca. 600 ml Brühe, 200g Sauerkraut

Kochen wir Szegediner Putengulasch

Zuerst die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden, dann den Paprika putzen und in grobe Würfel schneiden. Das Putenfleisch, wenn es nicht schon geschnitten ist, in mundgerechte Stücke schneiden und im heißen Öl kurz scharf anbraten, heraus nehmen und den Speck mit der Zwiebel und der Paprikaschote 3-4 Minuten anbraten.

Dann das Fleisch wieder zugeben, mit dem Paprikapulver würzen, das Tomatenmark einrühren und für eine Minuten anschwitzen. Jetzt das Mehl darüber geben, gut vermengen und mit der Brühe ablöschen. Jetzt das Sauerkraut hinzufügen gut durchmischen, mit Salz und Pfeffer sowie Kümmel abschmecken, Lorbeerblatt hinzufügen und für ca. 15 -20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Zu dem Szegediner Putengulasch passt Kartoffelbrei, Salzkartoffeln oder auch Kartoffelknödel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.