Käsespätzle mir Röstzwiebeln und Salat

Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Als Leftover Meal super geeignet und die Spätzle vom Vortag werden lecker aufgepeppt

Käsespätzle eignen sich hervorragend für die Resteküche wenn ihr Spätzle übrig habt. Wir haben am Montag Spätzle zu unserem Kassler und Sauerkraut. Aus dem Kraut habe ich schon eine Sauerkrautsuppe gezaubert, jetzt kommen die Nudeln dran und werden in Käsespätzle mit Röstzwiebeln verwandelt.

Jetzt werden Käsespätzle gemacht

Zu Beginn die Zwiebel schälen und halbieren sowie in Streifen schneiden. Die Scheiben können ruhig ein wenig dicker sein. Während dessen eine ausreichend große Pfanne auf hohe Hitze stellen und das Rapsöl erhitzen sowie die Butter darin zerlassen.

Das Mehl Type 405 in einen tiefen Teller sieben und die Zwiebeln darin wenden, sodass auf Zwiebeln mehliert sind. Dann direkt in der heißen Butter-Öl Mischung knusprig anbraten sodass die Zwiebeln eine schöne Bräune bekommen und in eine Schüssel umfüllen.

Die Nudeln schichten

Zwischenzeitlich den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und eine ofenfeste Form mit Butter ausfetten. Von den Übriggebliebenen Nudeln einen Teil in die Form füllen und mit etwas Käse bestreuen. Wieder eine Schicht Nudeln einfüllen sowie Käse darauf streuen. Das weiter führen bis die Nudeln und der Käse aufgebraut sind. Dabei drauf achten das ihr mit Käse abschießt. Jetzt einige Butterflocken darauf geben.

Die Form für ca. 15 Minuten in den Ofen geben bis der Käse verlaufen ist, wenn der Käse oben zu dunkel wird, die Form mit Aluminiumfolie abdecken. Die Form zum Servieren auf den Tisch stellen und die Röstzwiebeln dazu reichen. Als Beilage eignet sich zum Beispiel ein frischer Feldsalat. Guten Appetit


Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Das sind die Zutaten für dieses Soul Food

Spätzle (Reste vom z.B. Vortag), 2 Zwiebeln, 2 EL Mehl, 2 EL Butter, 1-2 EL Rapsöl, 200g geriebenen Käse (am besten Bergkäse), etwas Butter für die Ofen Form

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.