Sauerkrautsuppe mit Kassler

Sauerkrautsuppe mit Kassler

Leftover Küche die hilft Reste zu verwerten

Sauerkrautsuppe eignet sich hervorragend zur Restverwertung oder wie die Foodies sagen als Leftover Recipe. Am Dienstag haben wir Mittags Kassler mit Sauerkraut und Spätzle gegessen. Natürlich hatten wir zu viel davon und so hatte ich die Idee aus dem übrig gebliebenem Sauerkraut eine Suppe zuzubereiten.

Hier das Rezept zur Sauerkrautsuppe

Als erstes schneidet ihr eine Zwiebel in Streifen und eine Knoblauchzehe in kleine Würfel. Nun wird eine große Karotte geschält und längs halbiert sowie in Scheiden geschnitten. Die Zwiebelstreifen werden zusammen mit der Karotten in einem Topf bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten angebraten. Dann kommt der Knoblauch für 1-2 Minuten dazu. Jetzt das Paprikapulver darüber stäuben sowie das Tomatenmark einrühren und für 2 Minuten mit anbraten.

Einsatz für das Kraut und den Kassler

Das Sauerkraut sowie den Kassler und die klein geschnittenen Kartoffeln in den Topf geben und gut unterrühren. Das Lorbeerblatt hinzufügen. Mit der Brühe auffüllen kurz aufkochen, die Temperatur reduzieren und die Sauerkrautsuppe für 30-40 Minuten leise köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln gar sind ist die Suppe auch schon fertig.

Tipp: am besten ihr nehmt mehlig kochende Kartoffeln, das gibt noch zusätzlich Bindung für die Suppe.

Zu der Sauerkrautsuppe könnt ihr gerötetes Baguette Brot reichen und ihr habt eine tolle Mahlzeit und dir Reste sind aufgebraucht. Übrigends, aus den übrig gebliebenen Spätzle  werde ich Käse Spätzle zubereiten, dann sind diese Rest auch verbraucht.

Lust auf mehr Suppen bekommen. Schaut euch mal die Kategorie Suppen & Eintöpfe mal an. Dort findet ihr weite leckere Gerichte die es wert sind sie nach zu kochen.


Sauerkrautsuppe

Mit diesen Zutaten gelingt euch diese Leftover Suppe | 4 Personen

500g Sauerkraut (schon gekocht vom Vortag), 3 Scheiben Kassler (ebenfalls vom Vortag oder frisch), 2 EL Olivenöl, 1 große Zwiebel, 2 Karotten, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Tomatenmark, 1 Lorbeerblatt, 2 TL Paprika edelsüß, 2 TL Majoran, 1,2 L Gemüsebrühe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.