Gemüse vom Blech mit Hähnchenbrust, Gemüse und Kartoffeln

Hähnchenbrust mit Gemüse und Kartoffeln vom Blech

Ein schönes Blech voll Geschmack, mit Kartoffeln und Hähnchenbrust

Hähnchenbrust mit Gemüse und Kartoffeln ist buntes Backblech voll Geschmack. Da die Sättigungsbeilage schon drin ist und diese Köstlichkeit direkt vom Blech serviert wird. Alle sitzen drum herum und bedienen sich nach Lust und Laune zumal das gemütlichen Genuss verspricht.

Das Gemüse vorbereiten

Den Backofen auf 175°C vorheizen und das ausgewählte Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Ich verwende in diesem Rezeptvorschlag Paprika und Zucchini, Knoblauch und Zwiebel sowie Karotte und als Sättigungsbeilage Kartoffeln, die mit auf das Blech kommen. Ist das erledigt kommt das Gemüse in eine große Schüssel und wird mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver, Thymian und Oregano gewürzt. Anschließend alles großzügig mit 2-3 EL Olivenöl mischen und alles gleichmäßig mit dem Öl sowie den Gewürzen vermengt ist und der Geschmack ist garantiert.

Diese Mischung kommt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und darf für 15 Minuten in den Backofen.

Jetzt kommt die Hähnchenbrust dran

In der Zwischenzeit die Hähnchenbrüste einmal längs in der Mitte auseinander schneiden. In einer ausreichend großen Pfanne bei mittlerer Hitze auf jeder Seite ca. 5 Minuten anbraten. Ist eine Seite fertig die Hähnchenbrust wenden und die angebratene Seite mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Das selbe auf der anderen Seite wiederholen.

Jetzt das Backblech aus dem Ofen nehmen, das Gemüse gut vermischen, die gebratenen Hähnchenteile dazwischen setzten und das Blech wieder für 15-20 Minuten in den Ofen geben. Das Gericht direkt auf dem Blech servieren. Ansonsten auf einer schönen Servierplatte anrichten und genießen.


Hähnchenbrust mit Gemüse und Kartoffeln vom Blech

Das sind die hier verwendeten Zutaten | 2-3 Personen

600g Hähnchenbrustfilet, 1 Zucchini, 1 Paprika (rot), 3 große Kartoffeln, 2-3 Karotten, 1 große Zwiebel, 2-3 Knoblauchzehen, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian, Oregano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.