Sommer-Minestrone

Sommer-Minestrone mit Zucchini

Irgendwie hatte ich Lust auf eine Suppe und diese Sommer-Minestrone ist ein so wunderbar wandelbares Gericht, dass man sie eigentlich immer kochen kann. Das spannende daran ist das man einfach verwendet was gerade da und/oder Saison hat. In diesem Fall war noch eine Dose weiße Bohnen in Tomatensaft im Vorrat, eine Zucchini im Kühlschrank und Blumenkohl im Gefrierschrank. Ergänzt mit einer Dose Tomaten und ein paar Kartoffeln, eine tolle Einlage für diese Suppe.

Mit diesen Zutaten wird gekocht | 3-4 Personen

1 Zucchini, 3 Kartoffeln, 3 Stücke gefrorenen Blumenkohl, 1 Dose weiße Bohnen in Tomatensauce, 1 L Brühe, 1 Dose geschälte Tomaten, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 3 Stiele Thymian, eine Handvoll Basilikum, Parmesanrinde, 2 Handvoll Nudeln, Parmesankäse

Kochen wir Sommer-Minestrone

Zuerst die Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls schälen, mit dem Messerrücken andrücken und klein hacken. Jetzt einen ausreichend großen Topf auf mittlerer Hitze aufsetzten und wenn diese heiß ist, die Zwiebeln in Olivenöl langsam anschwitzen. Während dessen die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit der Zucchini ebenso verfahren.

Ist die Zwiebel schön glasig angeschwitzt den Knoblauch für 1 Minuten mit braten. Nun die Zucchini mit den Kartoffeln zugeben, unter rühren kurz mit anbraten dann mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn alles angeschwitzt ist die Tomaten sowie die Bohnen zugeben und unterrühren. Die Thymian Stiele zugeben. Dann mit der Brühe auffüllen und die Sommer-Minestrone für ca. 30 Minuten leise köcheln. Nach dieser Zeit die Nudeln und die Parmesanrinde zugeben und für weitere 20 Minuten köcheln lassen.

Die Thymian Stiele und die Parmesanrinde aus der Suppe nehmen und die Suppe servieren. Den Parmesankäse reiben und zur Suppe Minestrone reichen. Dazu passt frisches Baguette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.