Kürbissuppe mit Apfel

Kürbissuppe mit Apfel

Gerade die kleinen Hokkaido Kürbisse eignen sich hervorragend um diese leichte und fruchtige Kürbissuppe zuzubereiten.

Der Vorteil das man diese Kürbisart nicht schälen muss macht sich hier bezahlt. In Verbindung mit dem Apfel und Zimt sowie Curry abgeschmeckt wird die Suppe super aromatisch.

Lasst uns Kürbissuppe machen

Vorbereitung ist alles. Als erstes die Kürbisse vierteln und die Kerne mit einem Löffel heraus schaben sowie die Viertel in Stücke schneiden.

„Die Hokkaidokürbisse brauchen nicht geschält zu werden, de Schale kann bedenkenlos gegessen werden, sollte aber gut gewaschen werden. Auch die entfernten Kürbiskerne können weiterverwendet werden

Dann die Zwiebel schälen und klein würfeln. Ebenso mit dem Knoblauch verfahren. Jetzt den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel in Stücke schneiden.

Nun in einem ausreichend großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Dann den Knoblauch zugeben und für 1 Minute mit braten. Ist der Knoblauch fertig die Apfelstücke für 2-3 Minuten mit anbraten.

Jetzt kommt der Kürbis mit in den Topf und wird Salz, Pfeffer sowie dem Currypulver gewürzt und wird gut gemischt, dann ca. 5 Minuten anschwitzen. Mit der Brühe auffüllen und die Suppe für 25 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln. Dann die Kürbissuppe mit dem Pürierstab fein mixen mit den Zimt abschmecken und gegebenenfalls noch mit Salz und Pfeffer nach würzen.


Kürbissuppe mit Apfel

Diese Zutaten braut ihr für die Kürbissuppe

2 kleine Kürbisse, 1 Apfel, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 3 TL Currypulver, 1 TL Zimtpulver, Salz, Pfeffer, 1 – 1 1/2 L Brühe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.