Leckerer Käsekuchen

Käsekuchen wie bei Oma

Käsekuchen, eine Tasse leckerer Kaffee und der Nachmittag ist gerettet.

Durch Zufall habe ich ein Käsekuchen Rezept meiner Oma in einem handgeschriebenen Rezeptbuch meiner Mutter entdeckt und war überrascht das es damals schon Käsekuchen-Hilfe gegeben hat. Im Zuge dessen habe mal Dr. Oetker gegoogelt und festgestellt das es das Unternehmen schon seit 1891 gibt. Also konnte auch schon meine Oma mit den Tütchen backen. Das erste Produkt das entwickelt wurde war ja Backpulver.

Backen wir Käsekuchen

Zuerst wird der Teig für den Boden zubereitet. Dazu das Mehl mit dem Zucker und der Margarine sowie dem Ei, einem TL Backpulver und einem Päckchen Vanillin-Zucker vermengen und zu einen Teig kneten.

Als nächstes wird die Käsemasse vorbereitet. Hierfür 5 Eier trennen und aus dem Eiweiß einen Eischnee herstellen. Die Eigelbe mit dem Magerquark sowie dem Zucker, der Milch und 4 Tropfen Zitronenaroma und einem Päckchen Käsekuchenhilfe vermischen. Jetzt den Eischnee mit einem Kochlöffel unter die Masse heben.

Den Boden einer kleinen Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen, den Rand mit etwas Butter einfetten und mit Weckmehl bestäuben. Jetzt den Teig in die Form geben einen Boden formen und den Rand hochziehen. Nun die Käsemasse in auf den Boden geben und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 60 – 70 Minuten backen.


Käsekuchen wie bei Oma

Das sind die benötigten Zutaten für diesen leckeren Kuchen

Teig: 200g Mehl, 75g Zucker, 75g Margarine, 1 Ei, 1 TL Backpulver, 1 Päckchen Vanillin-Zucker

Käsemasse: 5 Eier, 1000g Magerquark, 200g Zucker, 1/4 l Milch, 4 Tropfen Zitronenaroma, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Päckchen Käsekuchenhilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.