Blechkuchen mit Quark und Streusel

Blechkuchen mit Quark und Streuseln

Dieser Blechkuchen mit Quark und Streuseln ist super schnell vorbereitet und ruck zuck gebacken. Durch die Füllung mit der Quarkcreme wird der Kuchen herrlich frisch. Aber genug geredet, lasst uns loslegen.

Wir backen Blechkuchen

Als erstes stellen wir den Mürbeteig für den Boden und die Streusel her. Dazu die wiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Dann das Ei unterrühren, das Backpulver sowie das Mehl hinzufügen und mit dem Knethaken des Handrührgerätes unterrühren, ca. 1/3 des Teigs für die Streusel entnehmen. Ist das erledigt, den Teig von Hand gut durch kneten und zur Seite legen.

Jetzt für die Quarkcreme den Zucker mit dem Puddingpulver gut vermengen. Ein Ei zugeben und unterschlagen, sodass eine cremige Masse entsteht. Dann den Speisequark hinzufügen und gut verrühren bis die Quarkmasse einen schönen Glanz bekommt.

Im Anschluss ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig dünn darauf ausbreiten. Das geht am besten mit den Händen. Auf den so vorbereiteten Teig die Quarkcreme geben, schön verstreichen und das Blech ein paar mal auf die Küchenablage oder den Tisch stoßen, sodass die Creme eine glatte Oberfläche bekommt. Als letztes die zur Seite gestellten Streusel auf dem Blechkuchen verteilen und diesen bei 180°C Umluft im vorgeheizten Backofen für ca. 45 Minuten backen.

Den Blechkuchen abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.


Blechkuchen mit Quark und Streuseln

Diese Zutaten braucht ihr für den Blechkuchen mit Quark und Streuseln

Für den Teig: 250g Butter, 200g, Zucker, 1 Ei, 1 Päckchen Backpulver, 500g Mehl

Für die Quarkcreme: 200g Zucker, 1 Päckchen Vanillepudding Pulver ca. 20g, 1 Ei, 1000g Magerquark, etwas Zitronensaft

Puderzucker zum Bestäuben des Kuchens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.